Aktuelles zur Hanf-Verfolgung

Rechtsauskünfte zu Hanf und THC

THC und Führerausweis ist ein beständiges Thema: Wegen dieser Problematik gibt es jede Woche Anfragen. Denn schnell liegt der THC-Anteil im Blut über dem Grenzwert: Damit ist eine Verurteilung wegen eines Vergehens gewiss. Ebenso schnell entsteht bei den Behörden der Verdacht auf Drogensucht: Bereits drei Mal konsumieren pro Woche reicht dafür und stellt den Führerausweisbesitz generell in Frage.

Schubweise verlaufen die vielen Anfragen wegen Hanfsamen-Importen, die vom Zoll abgefangen wurden. Auch nach über fünf Jahren Hanfsamenverfolgung bestellen immer noch viele im Ausland und sind dann sehr verunsichert, wie sie mit der polizeilichen Vorladung umgehen sollen. Ich bin gespannt, ob auch auf den Frühling 2021 wieder so viele Anfragen kommen. Die ersten sind jedenfalls schon verzeigt worden…

Seltener sind Fragen rund um THC in der Medizin, Urintest im Spital, THC und IV oder Anbau von CBD-Sorten.

Strafbefehle und Dokumente zur Repression

Wir konnten wieder einige Dokumente zur Hanf-Verfolgung unserer Faksimilesammlung beifügen. Der Jahrgang 2020 ist hier zu finden. Falls du auch einmal ein solches Dokument erhalten hast, veröffentlichen wir es gerne! Schick es uns einfach zu.

Beispiel eines Strabefehles wegen Hanfsamenimport

aktuelles/verfolgung.txt · Zuletzt geändert: 2021/03/04 18:05 von sos

Seite teilen: facebook Twitter

Magazin Legalize it! Nr. 91

Magazin Legalize it! Nr. 91 - Sommer 2021

Werde Mitglied und du erhältst alle Aus­ga­ben!


Nächster Termin

Agenda

Mitgliedertreff am 20. August